Experiment-Antragssystem ANNA

Antragstellung

Die Synchrotronstrahlungsquelle des Karlsruher Instituts für Technologie (kurz ANKA) betreibt einen Teilchenbeschleuniger mit zahlreichen angeschlossenen Beamlines. Jede Beamline dient als Labor für mehrere Experimente. Diese Experimente werden von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt durchgeführt.

Effiziente Antragstellung

Um die Experimente effizienter zu verwalten, müssen diese seit dem Sommer 2013 über das webbasierte Experiment-Antragssystem ANNA abgegeben werden. Dort können die Wissenschaftler die verfügbaren Beamlines mit allen Details auswählen und zur Nutzung buchen.

Vollständige Planungsübersicht

Anhand eines komplexen Strahlzeitkalenders werden die Experimente terminlich geplant. Um die Anreise und Unterbringung der Wissenschaftler während des Experiments zu organisieren, bietet ANNA eine integrierte Reise- und Nutzerhausverwaltung.
Nutzerhausverwaltung

Systemwechsel ohne Schwierigkeiten

Die Entscheidung für die Entwicklung von ANNA wurde relativ kurzfristig getroffen, so dass die Entwicklungszeit lediglich fünf Monate bis zum Ersteinsatz betrug. Durch einen iterativen Entwicklungsprozess mit regelmäßig veröffentlichten, lauffähigen Versionen war das System bereits vor dem Stichtermin einsatzfähig. Das vormals verwendete Antragssystem konnte ohne Ausfallzeit abgelöst und die Daten vollständig übernommen werden.

Reibungsloser Betrieb

Der Wartungsaufwand sank erheblich und durch kontinuierliche Sicherheits-Audits während der Entwicklung gab es bei ANNA trotz nachgewiesener Versuche keinen sicherheitsrelevanten Vorfall. Die verschlüsselte Datenübertragung ist ein weiterer Baustein der umfassenden Sicherheitsarchitektur.
Strahlzeitkalender

Durch ein optimal abgestimmtes Layout der Webseiten ermöglichen wir die komfortable Bedienung von ANNA auf mobilen Geräten wie Tablets.

Technische Informationen

  • Grails mit zahlreichen Plugins
  • Komplexes Datenmodell (über 90 Domain-Klassen)
  • Oracle-Datenbank-Cluster
  • Anbindung von Fremdsystemen
  • Bereitstellen einer REST/JSON-Schnittstelle
  • Datenverschlüsselung mit HTTPS